Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: vizzart Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Nils Thom

unregistriert

1

Sonntag, 25. Oktober 2009, 12:18

Windows 7 Upgrade

Hallo,

da ich mir einen neuen PC vor einiger Zeit gekauft habe, habe ich Windows Vista Home Premium 64 Bit mit Windows 7 Upgrade- Gutschein. Ich habe es mir gestern mal bestellt ;) .
Bloß wie installiere ich das? Ist es eine totale Neuinstallation des OS oder bleiben meine Daten erhalten? Außerdem würde ich gerne wissen, wo es zwischen der Upgrade-Version und des normalen Betriebssystemes Unterschiede gibt.
Vielen Dank schon mal für die Antworten.

Viele Grüße
Nils :)

Wohnort: Nähe Hannover

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 25. Oktober 2009, 12:50

Von Wind Vista 64 Bit Home Edition auf Win 7 64 Bit Home Edition ist ein Upgrade möglich. Es wird dann drüber installiert und deine Daten bleiben so wie sie sind. Nur deine Desktopeinstellungen werden verändert und angepasst.

Nils Thom

unregistriert

3

Sonntag, 25. Oktober 2009, 15:12

Danke für die Antwort! :)

Tobias Unsin

Fahrdienstleiter

Wohnort: MKF

Beruf: AK 11

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 25. Oktober 2009, 16:54

Hallo, ich habe da auch einmal ein Frage zu dieser Upgrade-Version:

Ich habe ebenfalls Windows-Vista 64-Bit Home Premium habe aber leider keine Gutschein für das Upgrade auf die Windows 7 Version.

Ich habe mich auch schon mit dem Gedanken auseinandergesetzt, mir eben Windows 7 zu holen, vor allem jetzt eben diese Upgrade-Version, weil mir dann meine wirklich vielen vielen Daten auf meinem PC erhalten bleiben.

Nun meine Fragen:

1. Wo bekomme ich dieses Upgrade her?

und 2. Wieviel kostet dieses Upgrade wenn ich eben keinen Gutschein habe, oder wie bekomme ich ebenfalls einen Gutschein?

Ich hoffe mir kann einer von euch helfen und ich würde mich darüber sehr freuen.

LG Tobi
PTP2, PTP1 Addons 2,3,6,8,9,11,13 Aufgabenpacks 1-6, RSP Neigetechnik, Nahverkehr, Highspeed, Taurus, Nachtzüge, TEE Rheingold, BR 189, PTP Güterzüge 1, Extra 1+2 :)

Nils Thom

unregistriert

5

Sonntag, 25. Oktober 2009, 17:26

Hallo Tobias...

wie wäre es mit so etwas...: http://www.alternate.de/html/product/Sof…eme&l2=Upgrades

Viele Grüße :)
Nils

Gary Pregger

unregistriert

6

Sonntag, 25. Oktober 2009, 18:22

Je nach Version kann man Win7 über ein bestehendes Vista installieren. Ob es Sinn macht alten Vista-Ballast mitzuschleppen ist eine andere Frage. Aber 104 Euro für ein Upgrade-HomePremium? Mit entsprechender Vorbereitung und einem Tag Zeit installiert man Win7 in die neu formatierte C:\-Partition (auf der natürlich dann keine Daten liegen dürfen, die sollte man ohnehin auf anderen Partitionen lagern), muß zwar seine Software auch neu installieren, schleppt aber keinen Ballast mit und zahlt für ein OEM-Win7 nur 75 Euro...

Tobias Unsin

Fahrdienstleiter

Wohnort: MKF

Beruf: AK 11

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 25. Oktober 2009, 18:47

@ Nils

Vielen Dank für den Link! Ich werd mal schaun, ich glaube ich warte lieber noch ein bisschen...

MFG Tobi
PTP2, PTP1 Addons 2,3,6,8,9,11,13 Aufgabenpacks 1-6, RSP Neigetechnik, Nahverkehr, Highspeed, Taurus, Nachtzüge, TEE Rheingold, BR 189, PTP Güterzüge 1, Extra 1+2 :)

Wohnort: Nähe Hannover

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 25. Oktober 2009, 21:09

Hol dir lieber die Win 7 SB Version für 75 Euro. Damit kannst du auch ein Update machen.

Grüße

Tobias Unsin

Fahrdienstleiter

Wohnort: MKF

Beruf: AK 11

  • Nachricht senden

9

Sonntag, 25. Oktober 2009, 23:34

Hol dir lieber die Win 7 SB Version für 75 Euro. Damit kannst du auch ein Update machen.
Hallo Sebastian,

kannst du mir bitte erklären was du mit der SB Version meinst und wie ich da ein Update machen kann? ?(

Das verstehe ich nicht ganz sorry.

Ich habe mich halt entschlossen nur Win 7 zu holen wenn ich eben die ganzen Daten meines jetzigen Vistas übernehmen kann.

Da sind so viele wichtige dabei und auch nocheinmal alle Programme zu installieren würde eine halbe Ewigkeit in Anspruch nehmen.

MFG Tobi
PTP2, PTP1 Addons 2,3,6,8,9,11,13 Aufgabenpacks 1-6, RSP Neigetechnik, Nahverkehr, Highspeed, Taurus, Nachtzüge, TEE Rheingold, BR 189, PTP Güterzüge 1, Extra 1+2 :)

Wohnort: Nähe Hannover

  • Nachricht senden

10

Montag, 26. Oktober 2009, 06:36

Die Windows SB (System Builder Versionen) sind günstiger als die Vollversionen, da du bei der SB den Support von Microsoft nicht in Anspruch nehmen kannst (oder mit Kosten verbunden). Wenn du dir also sicher bist, dass du genug PC Erfahrung hast, dass du bei einem Problemchen nicht gleich bei Microsoft anrufen mußt nimm die SB Versionen. Keine Angst es ist eine Win7 Vollversion mit vollem Funktionsumgang.

11

Montag, 26. Oktober 2009, 08:50

Ein Upgrade macht man recht einfach.
Vista starten und dann die Setup.exe auf der Windows 7 DVD starten. Dann kommt das kleine Fenster "Windows 7 installieren". Dann wird geprüft ob es bekannte Probleme gibt.
Ist das nicht der Fall kann man kurz darauf wählen ob man ein Upgrade macht oder "Benutzerdefiniert" die Neuinstallation. Beim Upgrade bleibt alles erhalten.
Für das Upgrade sind 2 Dinge zu beachten:

1. Außer bei Windows 7 Ultimate ist ein Upgrade nur zu einer gleichen Version möglich. Also von Vista Home Premium zu Windows 7 Home Premium aber nicht zu Professional.
2. Ein Upgrade von XP auf Windows 7 ist nicht möglich. Hier müsste über den Zwischenschritt Vista gegangen werden.
3. Ein Upgrade mit Wechsel der Bit Version 32 auf 64 oder umgedreht ist nicht möglich.


Der ganze Vorgang kann dauern. Das ist abhängig von den installierten Programmen und der Hardware. Microsoft gibt bei etwa 40 Anwendungen 4 - 20 Stunden an ( je nach System ). Bei mir dauerte es mit etwa 100 Anwendungen 3,5 Stunden.
Dabei kann es vorkommen das sich eine gewisse Zeit nichts tut.
Wer eine Firewall hat welche Systemeingriffe blockiert ( wie GDATA ) sollte diese vor Beginn abschalten (! LAN KABEL ENTFERNEN SONST UNGESCHÜTZT! ), da der erste fällige Neustart nach einigen Stunden nicht ohne Benutzerzustimmung geht ( schlecht wenn das über Nacht läuft ).
Achtet darauf wenn ihr das Lan Kabel rauszieht die Installation ohne Aktualisierung machen zu lassen.
Da seitens des Benutzers keine Eingaben zu machen sind, geht das gut über Nacht. Am nächsten morgen wartet dann das Eingabefenster der Seriennummer.

Wichtig, auf jeden Fall solltet ihr ein Backup eurer Daten machen falls etwas schief geht. Hier gibt es auch gute günstige Programme ( zB. Acronis Trueimage ) welche gute Dienste leisten.

Ob man ein Upgrade macht oder nicht muss jeder für sich entscheiden. Ich war zu faul alles neu zu installieren und bin mit dem Ugrade superzufrieden. Fast alles läuft noch und das sind nicht nur einfache Spiele sondern teilweise hochkomplexe Programme mit Datenbankzugriff und ähnlichem.
Einzig was nicht mehr läuft sind 2 Hardware nahe Programme für das Mainboard - das ist aber nachvollziehbar. Ebenfalls muss man Office 2007 nachinstallieren. Alle Einstellungen ( Outlook, Email, Konten, Regeln usw....) bleiben erhalten.

Ein Upgrade ist sowohl von der System Builder (OEM ) Version als auch von der Upgrade Version möglich.

Was ist der Unterschied?

Die System Builder Version ist eigentlich nur gedacht für den Verkauf mit einem neuen PC. Aufgrund der europäischen Rechtslage darf das einzeln verkauft werden.
Im Gegensatz zur "Vollversion" welche wesentlich teuerer ist gibt es folgende Unterschiede:

- es fehlt die schicke Verpackung
- Ihr habt nicht die ersten 3 Anfrufe bei MS für Support frei ( Support per E-Mail habt ihr )
- Der Datenträger enthält nur 32 oder 64 bit Windows 7

Zitat

Ob es Sinn macht alten Vista-Ballast mitzuschleppen ist eine andere Frage.


Alles eine Frage des Aufwands und Nutzen. Schneller ist mein System auf jeden Fall nach dem Upgrade. Einsatzbereit in einer Minute mit allen installierten Programmen. :D

Bisher habe ich immer SB Versionen eingesetzt.

Viele Grüße
Matthias
Viele Grüße,

Matthias Gose

Marcus.Raschke

Bahnhofsmitarbeiter

Wohnort: Stößen bei Naumburg/Saale

Beruf: Mitarbeiter EDV

  • Nachricht senden

12

Montag, 26. Oktober 2009, 12:11

Also der "Upgrade", so eine komplette Neuinstallation war es irgendwie doch nicht. Alle Programme und Daten waren in den Ordnern noch da auf der 2. Partion, hat bei meinem Netbook, 1,6 GHz, 2 GB RAM von Win XP auf Win 7 Professionel ungefähr eine Stunde gedauert. Hätte ich mehr erwartet. Win 7 ist auch so nett, dass alle Daten die bisher auf dem Laufwerk waren in einen extra Ordner verschoben werden und somit auch danach noch vrerfügbar sind.

Nils Thom

unregistriert

13

Samstag, 7. November 2009, 16:59

So...da hab eich dann doch noch mal eine Frage...
Mein Win7-Upgrade ist gekommen. Leider kann ich es noch nicht installieren, da meine Graka kaputt ist ;(.
Jedoch habe ich eine Frage zur Installation: muss ich bevor ich das Upgrade installiere, die Treiber (bsp. Graka) deinstallieren, und dann nach der Installation die Treiber für Win7 installieren!?

Viele Grüße
Nils :)

14

Sonntag, 8. November 2009, 17:03

Ich meine mal gelesen zu haben, dass Windows 7 sich bei der Installation alle nötigen Treiber selber zusammensucht. Also dass man dann zum Beispiel nur geringfügige Änderungen vornehmen muss. Alle Netzwerke werden SICHER automatisch übernommen/erkannt. Also vermute ich mal, dass du einfach Windows 7 drüber installieren kannst.

Gary Pregger

unregistriert

15

Sonntag, 8. November 2009, 17:13

Ich würde dazu raten den altenTreiber zu entfernen, damit kein alter "Ballast" ins neue Windows mit übernommen wird.
Zumindest beim Wechsel von ATI nach NVidia und umgekehrt.

Wolfgang Wagner

unregistriert

16

Sonntag, 8. November 2009, 17:52

Hallo Nils,

bei mir hat das wunderbar geklappt, Upgrade rüber, fertig. Es dauert aber eine gewisse Weile bis die Upgrade Installation alle Daten übernommen hat.
Bei wichtigen Daten sicherheitshalber vorher ein Backup machen. Bei mir wurde alles perfekt und ohne Datenverlust übernommen, auch sämtliche E-Mail Einstellungen.

Zu den Treibern, da brauchst Du Dich nicht kümmern, das macht Win 7 alles für Dich. Zur Sicherheit schaust Du nach dem Upgrade einfach mal unter Systemsteuerung-> Hardware-> Gerätemanager. Wenn dort keine Fragezeichen zu sehen sind, ist alles paletti.

Falls nicht, deinstallierst Du den betroffenen Treiber und installierst den entsprechenden Win 7 Treiber zur Hardware. Bei mir war das aber nicht nötig.

Viel Erfolg ;)

Nils Thom

unregistriert

17

Sonntag, 8. November 2009, 18:35

Danke an euch drei für die Antworten ;)

Sobald meine Grafikkarte wieder da ist...(ist ja nun schon 3 Wochen weg :( ), werde ich einfach das Upgrade drüber installieren und dann mal schauen :)

Viele Grüße & einen schönen Sonntagabend!
Nils ;)

18

Montag, 9. November 2009, 11:44

muss ich bevor ich das Upgrade installiere, die Treiber (bsp. Graka) deinstallieren, und dann nach der Installation die Treiber für Win7 installieren!?


Nein. Vistatreiber sind Generell kompatibel zu Windows 7 ( außer ein paar Exoten ). Beim Update prüft Windows 7 alle Anwendungen und meldet dir welches deinstalliert werden sollte. Wenn da der Grafikkartentreiber dabei ist, solltest du das tun, wenn nicht, dann nicht.
Bei meinem Upgrade wurde der Treiber nicht deinstalliert. Unter Win 7 funktionierten dann alle Monitore mit korrekter Auflösung und Icons problemlos.
Viele Grüße,

Matthias Gose

Nils Thom

unregistriert

19

Samstag, 14. November 2009, 11:40

So...da meine Grafikkarte gestern nun nach 4 Wochen endlich wiederkam (*freu*), habe ich heute ersteinmal das Upgrade installiert. 8)

Zur Installation: Sie ging bei mir relativ zügig. Insgesamt hat sie 45 Minuten gedauert; dazu ist allerdings zu sagen, dass ich bis auf PTP, Office und 5-6 Programmen nix drauf habe. Allerdings wurde vor der Installation gesagt, dass der Graka-Treiber nicht laufen wird, obwohl er für Windows Vista und Windows 7 geschrieben ist- naja übersprungen und dann ging's los! ;)
Den Treiber für mein Lenkrad musste ich nach dem Upgrade neu installieren, da er kein Gerät gefunden hatte. Außerdem kam eine Fehlermeldung, dass eine Systemdatei nicht gefunden werden kann. Nach ein paar Minütchen googlen, stellte sich heraus, dass es ein ASUS-Programm sein musste. Deinstalliert, da es unter einem undervolteten System eh nicht läuft, und die Fehlermeldung war nun auch verschwunden! :)

Zum Betriebssystem: Es sieht ganz schmucke aus! Desweiteren verbraucht es von 4 GB RAM nur 19% (Vista: 26%). Vom schnelleren Starten habe ich nix bemerkt, im Gegenteil: ich empfinde es etwas langsamer. Vielleicht liegt es daran, dass 7 während des Startvorgangs, schon nach offenen Netzwerken sucht, obwohl kein LAN-Kabel, sowie W-LAN-Adapter verbaut sind.
Was mich natürlich am meisten freut ist, dass PTP ohne Probleme gestartet wird. ;) Jedoch laden die Aufgaben genau so lange wie vorher.

Fazit: Wer einen Gutschein hat, für den ist es empfehlenswert. Ob ich jetzt auf einen Wechsel von Vista auf Windows 7 setzen würde, bleibt fraglich.

Viele Grüße
Nils :)

Rainer Schwarzer

unregistriert

20

Samstag, 14. November 2009, 16:23

Schön zu lesen, dass PTP ohne Probleme auf Windows 7 läuft. Wie verhält sich das mit dem "CMP"? Vielleicht hab ich es ja überlesen, aber ich frag trotzdem mal: "Kommen dort noch weiterhin, die zwei berühmten Fehlermeldungen, wie unter Vista :?:

Übrigens, ich persönlich werde noch nicht zu W7 wechseln. PTP läuft bei mir hervorragend unter Vista64.

LG Rainer

Social Bookmarks